Dreigeteiltes Bürgerrecht

In der Schweiz ist das Bürgerrecht dreigeteilt. Neben der nationalen Staatsangehörigkeit umfasst es ein Kantons- und ein Gemeindebürgerrecht. Wenn Sie Baslerin oder Basler werden möchten, sind deshalb bis zu drei Gemeinwesen involviert. Immer beteiligt beim Einbürgerungsentscheid ist die Bürgergemeinde der Stadt Basel.

Die Einbürgerungen gehören zu den zentralen Aufgaben der Bürgergemeinde. Die Politik, die dabei verfolgt wird, ist ebenso gewissenhaft wie aufgeschlossen. Um ausländischen Staatsangehörigen die Einbürgerung zu erleichtern, bietet die Bürgergemeinde nebst der Sprachstandanalyse auch drei bewährte Kurse an.

Einbürgerung: So läuft das Verfahren ab.

Gesetzliche Voraussetzungen für die Einbürgerung

Das eidgenössischem Bürgerrechtsgesetz (BüG) wurde vollständig revidiert. Wenn Sie die Schweizer Staatsangehörigkeit erlangen wollen, müssen Sie seit dem 1. Januar 2018 im Wesentlichen folgendes erfüllen:

  • Zum Zeitpunkt der Einreichung Ihres Gesuchs müssen Sie zwingend im Besitz einer Niederlassungsbewilligung (C-Bewilligung) sein.
  • Sie müssen sich insgesamt mindestens zehn Jahren in der Schweiz aufgehalten haben.
  • Aufenthaltsjahre in der Schweiz zwischen Ihrem vollendeten 8. und 18. Lebensjahr zählen doppelt.
  • Aufenthalte mit einer vorläufigen Aufnahme (F-Bewilligung) werden Ihnen zur Hälfte an die Wohnsitzfrist angerechnet.
  • Sie dürfen in den letzten drei Jahren vor der Einreichung Ihres Gesuches keine Sozialhilfe bezogen haben, ausser, Sie haben die bezogene Unterstützung zurückerstattet. Das Gesetz berücksichtigt schwierige persönliche Verhältnisse und sieht unter anderem folgende Ausnahmen vor:
    • Erwerbsarmut
    • Wahrnehmung von Betreuungsaufgaben in der engeren Familie
    • Sozialhilfebezug wegen erstmaliger formaler Bildung in der Schweiz

Haben Sie Ihr Einbürgerungsgesuch vor dem 31. Dezember 2017 eingereicht, wird es nach den Bestimmungen des bisherigen Rechts beurteilt.

Die Einbürgerung von Schweizerinnen und Schweizern ins Basler Bürgerrecht erfolgt nach anderen Bestimmungen.

Hilfreiche Unterlagen zur Einbürgerung

Detaillierte, themenbezogene Informationen erhalten Sie auch unter den folgenden Links:

Die Merkblätter sind als PDF verfügbar. Zum Lesen benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader®, den Sie hier gratis herunterladen können.

Weiterführende Informationen

Sie haben Fragen oder möchten weitere Informationen?

Senden Sie uns Ihre Anfrage via Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter 061 269 96 10. Wir sind gerne für Sie da.