Frauenstimmrecht in der BG

11.02.2021 – Vor bereits 60 Jahren wurden die ersten Frauen ins Parlament der Bürgergemeinde gewählt. Möglich war dies, weil Basler Bürginnen in Sachen BG bereits seit 1958 mitstimmen durften. Wenn derzeit eidgenössisch 50 Jahre Frauenstimmrecht gefeiert werden, begehen wir schon den 63. Geburtstag.

Bild: Frauen erobern das Stadthaus – Aufnahme von der Ladies’ Night 2018 (Foto: Sonja Schobinger)

Das Erlangen des Stimm- und Wahlrechts war für die Frauen in der Schweiz und auch in Basel von zahlreichen Rückschlägen geprägt – immer wieder lehnten die Männer an der Urne das Mitbestimmungsrecht der Frauen ab.

Doch 1957 begann sich das Blatt langsam zu wenden: Basel-Stadt liess das Frauenstimmrecht für seine drei Bürgergemeinden Basel, Riehen und Bettingen zu. Nicht zur Begeisterung aller: «Der Bürgerrot brucht doch kei Modeschau», war beispielsweise auf dem Zeedel der Riehener Chropf-Clique zu lesen.

Trotzdem erhielten die Bürgerinnen von Riehen 1958 und wenige Monate später auch jene der Stadt Basel als erste Frauen in der Schweiz das Stimmrecht. Noch im selben Jahr sass in Riehen erstmals eine Frau in einem Gemeinderat. Und als im Sommer 1961 in Basel die nächsten Bürgerratswahlen* anstanden, wurde auf einen Schlag ein Drittel der Sitze von Frauen besetzt. Einige von ihnen gehören zu den Lehrerinnen, die drei Jahre zuvor wegen der Ablehnung des Stimmrechts auf eidgenössischer Ebene in den Streik getreten waren und damit internationale Beachtung fanden.

Bis sich das Frauenstimmrecht auf kantonaler Ebene durchsetzte, dauerte es dann nochmals fünf Jahre. 2016 nahm die Bürgergemeinde den 50. Geburtstag des basel-städtischen Stimmrechts zum Anlass, ein Theaterstück zum Thema in Auftrag zu geben. Das auf die Räumlichenkeiten des Stadthauses zugeschnittene Stück von Satu Blanc feierte Première an einer spektakulären Ladies’ Night; die folgenden Vorstellungen wurden vom interessierten Publikum regelrecht überrannt. Und schon damals wurden die Gäste von «Noblesse oblige – Damenwahl im Stadthaus» auf die Pionierrolle der BG bezüglich Frauenstimmrecht gemacht.

*Damals hiess der heutige Bürgergemeinderat, das Parlament, noch Bürgerrat; der Bürgerrat ist heute die Exekutive. (Organigramm)

Historisches Dokument:
Der «Wegweiser» von 1961 für die erstmals an einer Wahl teilnehmenden Basler Bürgerinnen schlägt einen heute nicht mehr üblichen Ton an.


Quellen: BG-Archiv (u.a. BaZ-Dossier vom 5. Februar 2021)