Projekt «KulturApéro»

05.02.2019 – Die Kulturstadt Basel entdecken – auch im Alter

Mit steigender Lebenserwartung gewinnt auch die Kulturarbeit mit betagten und pflegebedürftigen Menschen an Bedeutung. Auch sie sollen am Kulturleben der Stadt teilhaben können. Mit Unterstützung der Bürgergemeinde wurde im Sommer 2018 nun ein Projekt lanciert, das diesem Bedürfnis nachkommt: Ergänzend zu hauseigenen Anlässen und therapeutischen Angeboten wird Bewohnerinnen und Bewohnern von Basler Alters- und Pflegeinstitutionen im Rahmen des Pilotprojekts «KulturApéro» ein besonderes Kulturprogramm angeboten – im ersten Jahr etwa Exkursionen ins Museum.

Vom Angebot profitiert aber auch, wer gar nicht mehr nach draussen mag: Vor den Ausflügen findet jeweils im Heim eine einführende Auftaktveranstaltung statt sowie anschliessend ein Nachtreffen, an dem das Erlebte gemeinsam Revue passiert werden kann.

Wie eine erste Evaluation zeigt, findet das Projekt grossen Anklang: Für die Teilnehmenden bedeuten die Exkursionen teils neue Erfahrungen, teils lange vermisste. Für alle sind diese Erlebnisse aber vor allem eines: inspirierend.

 

Das Projekt «KulturApéro» wurde anfangs Februar im Stadthaus einem grossen interessierten Fachpublikum vorgestellt. Es konnte dank Mitteln aus dem Unterstützungsfonds realisiert werden. Die Fondskommission hat im Mai 2018 mit der Projektleiterin (Kulturgeragogin Evelyn Duerschlag) eine einjährige Fördervereinbahrung abgeschlossen und entscheidet im Frühjahr 2019, ob das Projekt um ein weiteres Jahr verlängert und mit dem Fokus «Musik» weitergeführt wird.

wendelin
burgfelderhof
wendelin