Waldhaus-Projekt prinzipiell bewilligt

03.12.2020 – Der Bürgerrat hat eine umfassende Renovation und Neusausrichtung des Hotel Restaurants Waldhaus mit einer Investition von rund 8 Mio. Franken beschlossen. Die Investition ist an gewisse Bedingungen gebunden.

Gilbert Stähli (*1945), der Pächter des Hotel Restaurant Waldhaus, verlässt das Haus Ende 2020 nach über 40 Jahren auf eigenen Wunsch. Trotz Coronakrise ist es der Bürgergemeinde geglückt, einen geeigneten Pächter zu finden.

Mit dem Ziel, ein neues Waldhaus für alle Gäste zu schaffen, nutzt die Bürgergemeinde der Stadt Basel (BG) als Eigentümerin den anstehenden Pächterwechsel und plant eine tiefgreifende Renovierung des sanierungsbedürftigen Hotel-Restaurants im Hardwald.

Der einmaligen Lage am Rhein soll mit einem grossen Aussenbereich mit Angeboten wie einer Buvette, einer bedienten Terrasse und einer bespielbaren Veranda Rechnung getragen werden. Das Speiserestaurant erhält ein völlig neues Gesicht und das Hotel wird ausgebaut. Das Waldhaus soll unkompliziertes Ausflugsziel, kulinarische Attraktion, Ort für grössere Anlässe und gediegener Rückzugsort in einem sein.

Der Umbau unter der Federführung des Architekten Rolf Stalder umfasst neben den für die Gäste sichtbaren Bereichen auch eine komplette Sanierung von Haustechnik, Elektroanlagen und sanitären Einrichtungen. Das neue Waldhaus erhält zudem eine Küche, die sämtliche Bedingungen zeitgemässer Gastronomie erfüllt. Das Investitionsvolumen beträgt 7,72 Mio. Franken.

Die Bürgergemeinde vermochte trotz Corona-Krise einen geeigneten Pächter für das Waldhaus zu gewinnen, der das angedachte Betriebskonzept übernimmt und mit eigenen Ideen vervollständigt. Zwischen Pächter und Bürgergemeinde besteht eine Grundsatzvereinbarung, die Details werden bis Frühling 2021 ausgearbeitet.
 
Der Bürgerrat als Exekutivorgan hat an seiner Sitzung vom 1. Dezember das Gesamtprojekt Waldhaus prinzipiell bewilligt. Dies unter der Bedingung, dass die Zusammenarbeit mit dem Pächter längerfristig Bestand hat und ein Engagement nicht durch die Coronakrise verunmöglicht wird. Der effektive Umbau beginnt erst nach Wegfall dieser Bedingung. Eine offizielle Bekanntgabe des Pächters erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt, bis dahin wird der Name des Pächters vereinbarungsgemäss nicht genannt.

Geplanter Baustart ist im Frühling 2021. Bis dahin werden die Planungsarbeiten für das neue Waldhaus weitergeführt. Worauf sich alle Waldhaus-Gäste freuen dürfen: Bereits für kommenden Sommer ist – unabhängig vom Stand der Bauarbeiten – ein gastronomisches Angebot im Aussenbereich geplant.

Bild: Visualisierung, Architektur Rolf Stalder AG