Die BG kurz erklärt

In 5 Kurzfilmen geben wir Einblick in die Organisation und das Schaffen der BG. Was sind ihre Aufgaben? Wer gehört hier alles dazu? Tauchen Sie ein:

Die Bürgergemeinde Basel

Mit insgesamt über 1600 Mitarbeitenden zählt die BG zu den grösseren Arbeitgeberinnen der Stadt Basel. Sie vereint zwei Institutionen (BSB, Waisenhaus), zahlreiche Stiftungen und Fonds, etliche Basler Zünfte und Gesellschaften sowie einen Forstbetrieb unter ihrem Dach. Zudem hat sie die Aufsicht über die Christoph Merian Stiftung. Zusammen erbringen wir Dienstleistungen in den Bereichen Soziales, Einbürgerung, Integration sowie Natur und Umwelt und engagieren uns Tag für Tag für ein gelingendes Zusammenleben in der Stadt am Rheinknie. Die BG verfügt dabei nicht über Steuereinnahmen, weshalb die Aufgaben insgesamt kostendeckend erfüllt werden müssen.

Politik

Zur Bürgergemeinde der Stadt Basel zählt, wer das Bürgerrecht der Stadt Basel besitzt. Unabhängig davon, wo sie wohnen. Weltweit sind das derzeit gegen 200 000 Menschen. Stimm- und wahlberechtigt bei Angelegenheiten der Bürgergemeinde sowie in Gremien wählbar sind aber nur diejenigen, die über 18 Jahre alt sind und in ihrer Heimatstadt Basel wohnen. Das sind aktuell rund 50 000 Bebbi. Im Vergleich zu anderen Schweizer Bürgergemeinden ist das eine grosse Anzahl. Deshalb kann die Basler Bürgergemeinde ihre Geschäfte nicht durch Gemeindeversammlungen lenken. Sie ist auf eine andere demokratische Struktur mit Parlament angewiesen.

Einbürgerung

In der Schweiz ist das Bürgerrecht dreigeteilt. Neben der nationalen Staatsangehörigkeit umfasst es ein Kantons- und ein Gemeindebürgerrecht. Wenn Sie Baslerin oder Basler werden möchten, sind deshalb bis zu drei Gemeinwesen involviert. Immer beteiligt beim Einbürgerungsentscheid ist die Bürgergemeinde der Stadt Basel. Die Einbürgerungen gehören zu den zentralen Aufgaben der Bürgergemeinde. Die Politik, die dabei verfolgt wird, ist ebenso gewissenhaft wie aufgeschlossen. Um ausländischen Staatsangehörigen die Einbürgerung zu erleichtern, bietet die Bürgergemeinde nebst dem fide-Test auch bewährte Kurse an.

Forstbetrieb

Natur und Umwelt liegen der Bürgergemeinde am Herzen. Als Eigentümerin von Wald sieht sie sich jedoch einer breiten Palette von Ansprüchen gegenüber. So gilt es permanent, mit Interessen wie der Trinkwassersicherung, dem Freizeit- und Erholungsbedürfnis der Bevölkerung sowie den steten Forderungen nach zusätzlicher Bodennutzung für öffentliche Anlagen umzugehen. Dies alles mit Naturschutz, Waldpflege und Forstwirtschaft zu verbinden, ist eine grosse Herausforderung. Der Wald ist nicht nur ein Erholungsgebiet für uns Menschen. Er ist vor allem ein wichtiger Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Er reinigt die Luft, trägt zur Reduktion des Treibhauseffektes bei und wirkt klimaausgleichend.

Nicht ganz so informativ, dafür stimmungsvoll: unser BG-Clip

Die BG trägt wesentlich zum Lebensgefühl «Basel» bei. Tauchen Sie ein mit unserem Videoclip «Ein gutes Stück Basel».